Bildbeschriftung: v. l. n.r.: Karola Hennig (Teamleiterin der Sozalstation Elsenfeld), Heinrich Almritter (Geschäftsführer des Caritasverbands Miltenberg), Wolfgang Heßler, Artur Becker und Thomas Stegmann (Vorstände der Raiffeisenbank Großostheim-Obernburg) und Erika Kullmann (Teamleiterin der Sozialstation Sulzbach) 

Zwei Pflegemobile für den Caritasverband im Kreis Miltenberg

Großostheim. Die Vorstände der Raiffeisenbank Großostheim-Obernburg eG Wolfgang Heßler, Artur Becker und Thomas Stegmann übergaben am Donnerstag zwei neue PKW „VW up“ im Wert von 21.000 Euro an den Geschäftsführer des Caritasverbands Miltenberg Heinrich Almritter  und seine Teamleiterinnen Erika Kullmann von der Sozialstation Sulzbach sowie Karola Hennig von der Sozialstation Elsenfeld. Vorstandssprecher Thomas Stegmann betonte bei der Übergabe der Fahrzeuge, dass die Raiffeisenbank seit Jahren gesellschaftliche Verantwortung in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens in ihrem Geschäftsgebiet übernimmt. Die Spende könne man aus den Zweckerträgen des Gewinnsparvereins finanzieren. Beide Sozialstationen sind aufgrund ihres großen Einzugsgebietes auf diese Fahrzeuge dringend angewiesen. Sulzbach sei für die Ortschaften Soden, Leidersbach, Ebersbach, Roßbach sowie Volkersbrunn zuständig und Elsenfeld betreut neben Obernburg und Eisenbach auch Mömlingen. Heinrich Almritter bedankte sich bei der örtlichen Genossenschaftsbank und nahm die beiden Autoschlüssel für seine beiden Teamleiterinnen  entgegen. Die neuen Autos werden die Sozialstationen bereichern und ihre Arbeit wesentlich erleichtern, hieß es.