v. l. n. r.:  Peter Elbert (Mitglied des Betriebsrats), Anke Elsesser (Vorsitzende vom Förderkreis Kinderklinik Aschaffenburg), Richard Müller (Stiftung Hilfe in Not im Kreis Miltenberg), Christiane Süß (Vorsitzende des Tierschutzvereins Aschaffenburg) und Annette Berg (Betriebsratsvorsitzende)

Raiffeisen-Mitarbeiter spenden 3.000 Euro für soziale Projekte

Großostheim.  3.000 Euro haben die Mitarbeiter der Raiffeisenbank Großostheim-Obernburg für soziale Projekte in ihrem Geschäftsgebiet gespendet. Im Namen des Betriebsrats überreichten Annette Berg (rechts) und Peter Elbert (links) jeweils 1.000 Euro an die Vorsitzende vom Förderkreis Kinderklinik Aschaffenburg Anke Elsesser, dem Vertreter der Stiftung Hilfe in Not im Kreis Miltenberg Richard Müller sowie der Vorsitzenden des Tierschutzvereins Aschaffenburg Christiane Süß.

Die Mittel sollen für ein Spielgerät auf dem Spielplatz der Kinderklinik, für an Krebs erkrankte Kinder, sowie für ein neues Gehege am Tierheim verwendet werden. Die Mitarbeiter der Bank hatten auf Weihnachtsgeschenke ihres Arbeitgebers verzichtet. Mit dem gesparten Geld konnte die Spende ermöglicht werden.