Bildbeschriftung

v. l. n. r.:  Harald Müller (Pfarrgemeinderatsvorsitzender), Artur Becker (Vorstand), Wolfgang Hessler (Leiter Firmenkundenberatung), Pfarrer Manfred Jarosch

Spende zur Renovierung des Pia Fidelis

Gemeinsam übergaben Vorstand Artur Becker und Prokurist Wolfgang Hessler dem Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Harald Müller und Pfarrer Manfred Jarosch von der Katholischen Kirchenstiftung Obernburg eine Spende in Höhe von 3.000 Euro.

Verkleidet als Don Camillo und Peppone gingen die beiden Kirchenmitglieder durch die Obernburger Geschäfte, um nach einem Zuschuss für die Renovierung des Pfarrheim Pia Fidelis zu bitten. Insgesamt sammelten die beiden stolze 7.964,46 Euro, davon allein 3.000 Euro von uns.

Die Sammelaktion war „nur“ das Resultat aus dem Wetteinsatz einer Wette vom Juni 2014. Müller war der Überzeugung, er würde es schaffen, am Patroziniumsgottesdienst „Sankt Peter und Paul“ 29 Menschen in die Kirche zu locken, die mit einem christlichen Symbol, Spruch oder Bild aus der Bibel tätowiert sind. Jarosch wettete dagegen und verlor.