v. l.: Stefan Stegmann (Geschäftsstellenleiter Wenigumstadt) und Jasper Zevering 2. Preisträger des j-ini Online Voting's

Freiwilliges soziales Engagement zahlt sich aus

Jasper Zevering gewann 2. Preis bei j-ini

Großostheim/Wenigumstadt: Die Freude war riesig: Voller Stolz nahm Jasper Zevering den 2. Preis j-ini Award für das herausragende Engagement zugunsten des evangelischen Jugendzentrums Aschaffenburg entgegen.

Der j-ini Award wurde von den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken ins Leben gerufen. Die Auszeichnung geht  2014 zum dritten Mal an junge Menschen zwischen 16 und 23 Jahren, die sich mit vorbildlichen Projekten, Ideen und Aktionen in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren. Dabei steht j-ini für „junge Initiatoren“, die dazu beitragen, dass die Heimat und das Zusammenleben ein Stück schöner, besser, angenehmer oder einfacher wird. Eingereicht werden konnten Projekte aus allen gesellschaftlichen Bereichen wie etwa Sport, Soziales, Umwelt, Kultur oder Integration.

Jasper Zevering hat sich unter www.j-ini.de Anfang des Jahres mit seinem Projekt „Konzerte im Jugendzentrum“ beworben. Von August bis September konnte fleißig über Facebook und Twitter gevotet werden. Insgesamt waren 110 Projekte eingereicht worden. Zeverings Projekt hat 29.422 Stimmen erreicht und hat somit den 2. Platz errungen.

Der j-ini Award ist mit einem Preisgeld vom Genossenschaftsverband Bayern der Volksbanken Raiffeisenbank in Höhe von 500 Euro verbunden. Die Raiffeisenbank nahm dies zum Anlass das Engagement von Herrn Zevering mit „Konzerte im Jugendzentrum“ eine weitere Unterstützung in Höhe von 300 Euro zu überreichen. So möchte die Raiffeisenbank das soziale Engagement junger Menschen noch sichtbarer machen und angemessen würdigen. Denn mit diesem Engagement wurde eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung übernommen und dabei wurde nicht nur eigene freie Zeit sinnvoll eingesetzt, sondern es wird auch dazu beigetragen, anderen zu helfen und uneigennützig Gutes zu tun.

Stefan Stegmann, Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank aus Wenigumstadt, überreichte somit an den Gewinner Jasper Zevering insgesamt 800 Euro.